22.06.2009

Herausgeberband „Empirische Mastertechniken“ erschienen.

empirische_mastertechniken_cover_s_200x271.jpg Die empirische Forschung in der BWL hat eine große Relevanz. Speziell die zunehmende Bedeutung von Zeitschriftenbeiträgen erfordert es, dass die theoretischen Modelle mit Hilfe einer empirischen Studie untermauert werden. Daher benötigt jeder Forscher im Bereich BWL heute notwendiges Rüstzeug, um empirisch arbeiten zu können.
Die Autoren liefern eine komprimierte Darstellung der 15 wichtigsten Mastertechniken der Empirischen Forschung und schließen damit die Lücke zu Büchern der so genannten Hilfstechniken wie Onlinebefragungen oder Multivariate Auswertungsroutinen. Unter Mastertechnik (Synonym für Forschungsroutine, Forschungsstrategie) wird eine Gruppe von Ansätzen verstanden, die sich durch Ähnlichkeiten in der Erkenntnisgewinnung auszeichnet und regelmäßig für verschiedene inhaltliche Problemstellungen innerhalb eines Wissenschaftsgebietes (hier die Betriebswirtschaftslehere) Anwendung findet.

Im Buch werden behandelt:
  • Explorative Mastertechniken (z. B. Expertengespräch, Grounded Theory)
  • Explikative Mastertechniken (z. B. Erfolgsfaktorenforschung, Eventstudien)
  • Generalisierende Mastertechniken (z. B. Mixed Methods, Replikation)
Herausgeber: Carsten Baumgarth, Martin Eisend und Heiner Evanschitzky

Buchtitel bei Amazon